Dinge, die Dich einfach glücklicher machen

Glücklich zu sein und glücklicher zu werden, ist leichter gesagt, als getan. Wissenschaftler haben bestätigt, dass in großem Ausmaß Vererbung und Gesundheit eine erhebliche Rolle spielen, ob wir Glück empfinden können. Unser Glück wird also von Umständen beeinflusst, die  außerhalb unserer Kontrolle sind.

Die Eine Millionen Euro-Frage:

Ist es wirklich möglich glücklicher zu werden? Ja, ist es!

Trotz dem unser Glück von genetischen Umständen bestimmt ist, liegt ein großes Erwachen in der Erkenntnis, dass Situationen, die wir erleben und nicht beeinflussen können, einen weitaus kleineren Einfluss auf uns ausüben können, wenn wir die richtige Einstellung dazu einnehmen.So liegt eine große Chance zu unserem Glück in unserer Verantwortung und der  Macht zu Veränderung in uns selbst! Studien haben belegt, dass Glück, Freude und Wohlbefinden von der richtigen Art positiven Denkens maßgeblich beeinflusst werden.

Hier nun 5 Dinge, die aufgrund der Nachforschung Glück und Freude verbessern:

Sei dankbar

Einige Beteiligte an der Studie wurden aufgefordert, Dankbarkeitsbriefe Menschen zukommen zu lassen, die ihnen in irgendeiner Weise geholfen hatten. Die Interviewten berichteten, dass sich ihr Glück gesteigert habe, nachdem sie über Wochen und Monate sich dies zur Gewohnheit machten. Müssen Dankbarkeitsbriefe, die unser Glück steigern, weggeschickt werden? Das interessante war, dass dies eben gar nicht erforderlich war.  Selbst wenn Briefe geschrieben und nicht an den Adressaten verschickt wurden, fühlten sich die Beteiligten danach besser!

Sei optimistisch

Eine andere Art  „Glück zu praktizieren“ ist „optimistisches Denken“! Doch wie schulen wir optimistisches Denken? Beteiligte an einer anderen Studie hatten die Aufgabe, sich eine ideale Zukunft durch Visualisierung „auszumalen“. Zum Beispiel ein liebevolles und unterstützendes Leben mit einem super Partner, oder einen Job zu finden, der total erfüllend ist. Im Anschluss wurden diese Bilder in ein Journal geschrieben, also schriftlich protokolliert. Nachdem sie dies über einige wenige Wochen getan hatten, beschrieben sie permanent ansteigende positive Gefühle.

Zähle Deine Geschenke

Leute, die wöchentlich 3 gute Sachen, die sie erlebt hatten oder die einfach geschehen waren, aufschrieben, zeigten erhebliche Steigerung in Sachen Lebensfreude. Fokussiere Dich auf das Positive: Es scheint so, dass alleine das Fokussieren auf das Positive, Menschen dabei hilft, sich an Gründe zu erinnern, die sie dann glücklich stimmen!

Gebrauche Deine Stärke

Eine andere Studie leitete Beteiligte  dabei an, ihre größten Stärken zu identifizieren und dann zu versuchen, sie auf neuen Wegen zu gebrauchen. Zum Beispiel wenn jemand einen guten Sinn für Humor hat, könnte dieser versuchen durch gezielte  Witze Geschäftsmeetings aufzuhellen und für gute Stimmung zu sorgen und damit zu guten Ergebnissen beizutragen. Auch diese Gewohnheit scheint Glück und Wohlbefinden zu steigern!

Sei nett und liebevoll

Anderen zu helfen, hilft uns gleichermaßen. Menschen, die anderen Zeit widmen oder mit Geld aushelfen in Form von Spenden oder ohne Erwartungen Menschen in Not helfen, berichteten von einer Steigerung ihrer eigenen Lebensfreude und inneren Glücksgefühls. Suche Dir einen Bereich heraus, der dich besonderes anspricht und mache ihn die nächsten 4 Wochen zu einer  Deiner neuen Gewohnheiten.

(aus einem Artikel von Clara Moskowitz „Things That will make you happier“)

Ich wünsche Dir viel innere Erfüllung
Ulrich Lang, My-LifeAcademyCoach

Über den Autor Ulrich Lang

Als Persönlichkeits-und Motivationstrainer gründete Ulrich Lang vor über 10 Jahren sein ENERGETIX-Direktvertriebsunternehmen und setzt seine Erfolgsstrategien konsequent um. Dabei sind mehrere Tausend Geschäftspartner entstanden. Erfolg ist Freiheit aus der Inneren Mitte, Ulrich Lang

Folge mir auf:

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar
Füge Deine Antwort hinzu