Das “Frieden und Harmonie-Gebet” zur Vergebung

Ich glaube, dass folgendes Handwerkszeug, das Frieden und Harmonie-Gebet, sehr gut zu unserem Thema “Frieden” hier in der Blog passt. Das Gebet wirkt geradezu wissenschaftlich und ich habe die Wirkung am eigenen Leib in schwierigen Konstellationen und häufig bei anderen erlebt.

Manchmal bringt uns das Leben in große Schwierigkeiten mit Menschen zwangsläufig in Familie, im Bekanntenkreis oder bei Arbeitskollegen und wir finden uns in Situationen wieder, in denen wir nicht nur  überfragt sondern auch überfordert sind.

Warum Vergebung?

Viele, die ich gecoacht habe, lehnten Vergebung ab, weil sie dem “Übeltäter” nichts Gutes zukommen lassen wollten geschweige denn sich auch nur noch einen Moment mit ihm zu befassen.

Mache Dir bewusst, dass Vergebung in erster Linie für Dich da ist, Dich befreit und Dir ein Leben in Fülle und Unbeschwertheit beschert, dass ein Gedanken an eine andere Person neutralisiert wird.

Denke daran, dass Vergebung nicht gleichzeitig auch heißt, dass Du eine Schuld auf Dich lädst.

Mach Dir auch bewusst, dass Du, solange Du an dem Gedanken des Grolls festhältst und solange dem  Anderen die Macht für Deinen Schmerz gibst, eine Lösung und  Vergebung vor Dir selbst und nur für Dich und Dein Glück unabhängig von der anderen Person, nicht möglich ist.

Viele haben schwierige Beziehungen regelrecht geheilt, als sie das “Peace and Harmony-Gebet” anwendeten.

Es stammt von Paramahansa Yogananda, der als Vater des Yogas gilt und diesen in den Westen gebracht hat. Er hat im Übrigen auch einen der spirituellen Bestseller “Die Autobiographie eines Yogis” geschrieben, der Dir vielleicht bekannt ist.

Es ist problemlos zu handhaben und die Ausführung wird sehr einfach für Dich sein.

Gebrauchsanweisung für das Frieden und Harmonie-Gebet 🙂

Schritt 1:

Stelle Dir bildlich (visualisiere) die Person oder die Gruppe von Personen, die Dich verletzt haben vor Deinem inneren Auge vor und hülle sie in göttliches Licht. Dann bete ganz innig und tief:

“Lieber Gott, fülle sie mit Frieden und Harmonie, Frieden und Harmonie, Frieden und Harmonie, sage es immer und immer wieder und zwar 1 Minute lang.

Schritt 2:

Danach visualisierst Du Dich selbst, eingehüllt in göttlichem Licht und bete ebenfalls:

Lieber Gott, fülle mich mit Frieden und Harmonie, Frieden und Harmonie, ….., für etwa 15  Sekunden.

Wiederhole dies etwa fünfmal am Tag und Du wirst sehen, dass sich eine Veränderung ergeben wird. Das interessante ist, dass es Auswirkungen haben wird für Dich und die andere Person und wohlmöglich ebenfalls auf die Situation als solche.

Ich möchte es deshalb hier in dem Blog mit Dir teilen, weil ich so überzeugt bin, dass es ein wunderbares Werkzeug für Deinen inneren Frieden ist und darüber hinaus.

Freunde, Bekannte und Teilnehmer berichteten mir teilweise bereits nach 1 Tag:

Es hat nicht nur mich geändert, sondern auch die andere Person. Ich fühle mich unbeschwerter, voller Liebe und es hat sich etwas verändert!

Lasse Dich von dem Ergebnis überzeugen, deshalb habe den Mut, es zu tun!  Schreibe auch Du mir bitte Deine Ergebnisse oder falls Du Fragen hast gerne auch diese.

 

Ich wünsche Dir ein Leben in Frieden und innerer Harmonie

Sei Du selbst

Dein Ulrich Lang!

Über den Autor Ulrich Lang

Als Persönlichkeits-und Motivationstrainer gründete Ulrich Lang vor über 10 Jahren sein ENERGETIX-Direktvertriebsunternehmen und setzt seine Erfolgsstrategien konsequent um. Dabei sind mehrere Tausend Geschäftspartner entstanden. Erfolg ist Freiheit aus der Inneren Mitte, Ulrich Lang

Folge mir auf:

Hinterlasse einen Kommentar